SPANNUNGS-FREI

KÄLTEKAMMER DER NEUEN GENERATION - DIE EISKABINE

STEPHANIE THEUERZEIT (HEILPRAKTIKERIN) SEIT ÜBER ZWÖLF JAHREN SELBSTSTÄNDIG IN EIGENER PRAXIS
NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Pützchens Chaussee 148 53229 Bonn
KONTAKT Telefon: 0228 947 97 44 Mail: info@spannungs-frei.de
Copyright: Theuerzeit 2016- heute

FASZINATION SCHMERZTHERAPIE: EIS+PLUS

Mehr und mehr setzt sich die Auffassung durch, dass ein Großteil der Schmerzen über die angespannte Muskulatur ausgelöste Alarmschmerzen sind. Diese Schmerzen dienen dem Schutz vor drohenden Schädigungen. Mit Hilfe spezieller Engpassdehnungen oder einem Faszientraining kann eine muskuläre Entspannung sowie eine Schmerzreduktion erreicht werden. Eis+Plus besteht aus: Eine Anwendung in der Eiskabine PLUS Engpassdehnungen oder Faszientraining Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch nebst Erstuntersuchung dauert eine effektive Behandlung zwischen 45 und 60 Minuten. Sie beinhaltet eine Anwendung in der Eiskabine plus Übungen zur Engpassdehnung oder Faszientraining. Letztgenannte Übungen sind effektive Methoden, die Sie anschließend selber zu Hause anwenden können. Prinzipiell als Hilfe zur Selbsthilfe..

FASZINIERENDE FASZIEN

Faszientraining und Engpassdehnungen Faszien erfüllen eine Vielzahl von Funktionen in unserem Körper. Sie umhüllen und durchdringen jeden Knochen, jeden Muskel, jede Sehne und jedes unserer inneren Organe. Die Faszien spielten bis dato in der Medizin kaum, beziehungsweise gar keine Rolle. Vermutlich liegt es mitunter daran, dass die bildgebenden Verfahren, wie das MRT oder Röntgenaufnahme nur Muskel- und Knochenaufbau aufzeigen. Heute jedoch weiß man, dass Faszien auch verhärten und verkleben können, womit auch orthopädische Probleme einhergehen können. Außerdem können verschiedene äußere Einflüsse zu einer höheren Faszienspannung führen. Selbst Stress kann offenbar die Faszienspannung erhöhen. Durch diese unterschiedlichen Mechanismen sind Haltungsveränderungen möglich. Ferner ist bekannt, dass die Faszien von einem dichten Nervennetz durchdrungen sind, hier also auch Schmerz empfunden werden kann. Die Schmerzrezeptoren werden durch die Verklebungen oft massiv gereizt, durch Ausgleichbewegungen und veränderte Haltung werden andere Körperstrukturen vermehrt und unnatürlich belastet, woraus auch Schmerzen und im Endeffekt neue Verklebungen resultieren. Der Volksmund spricht hier häufig von schmezhaften “Muskelverspannungen”. Genau hier setzen das Faszientraining sowie die Engpassdehnugen an. Ziel ist es, wieder eine normale Belastbarkeit und Beweglichkeit zu erreichen. Die Beseitigung der zum Teil schon seit langem bestehenden Schmerzen verbessern somit insgesamt das Wohlbefinden und haben Auswirkung auf das allgemeine Lebensgefühl. Warum zuvor in die Eiskabine? Unsere Erfahrung zeigt, dass durch die Ganzkörperkältetherapie nicht nur eine schmerzlindernde Wirkung, sondern auch ein muskelentspannender Effekt erzielt wird. Die tonische Aktivität der Muskulatur wird gesenkt (die Muskulatur wird weicher) und der Reflexbogen, der zwischen Schmerz und erhöhter Muskelspannung besteht, kann so unterbrochen und wieder in normale Bahnen gelenkt werden. In diesem Stadium können das Faszientraining sowie die Engpassdehnungen viel intensiver - weil schmerzreduzierter - durchgeführt werden. Eine Erfahrung, die unsere Klienten und Patienten sehr zu schätzen wissen.
 
AKUPUNKTUR            OSTEOPRESSUR            KÄLTETHERAPIE
Eis+Plus DIE FASZINATION
Wir arbeiten mit unterschiedlichen Faszienrollen von Liebscher und Bracht und Black Roll